Browsed by
Monat: November 2013

Gewinnspiel: Langlaufguide Mühlviertel

Gewinnspiel: Langlaufguide Mühlviertel

Gewinnspiel beendet – das Los hat entschieden!
Wir gratulieren dem Gewinner Gerhard aus Rainbach im Mühlkreis.

Wir haben zum Start der Langlaufsaison einen absoluten Top-Preis für euch.

Der „Langlaufguide Mühlviertel“ ist DIE Pflichtlektüre für all jene die gerne im Mühlviertel Langlaufen oder das Mühlviertel als Langlaufparadies für sich entdecken wollen.

Gewinnspiel: Langlaufguide Mühlviertel
Gewinnspiel: Langlaufguide Mühlviertel
Teilnahme:
Um am Gewinnspiel teilzunehmen musst du nur folgende Frage beantworten:
Wie viele Loipen werden im Buch „Langlaufguide Mühlviertel“ beschrieben?

Antwortmöglichkeiten: 32, 111 oder 815
Sende die richtige Antwort, deinen Namen und deine Adresse an folgende E-Mail Adresse: gewinnspiel@loipenbericht.at

Unser besonderer Dank gilt dem Autor dieses Buches – Christoph Wolfsegger. Er hat in mehrjähriger Arbeit dieses wundervolle Werk geschaffen und uns ein Exemplar zur Verfügung gestellt.

Unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort wird am 15.12.2013 das Buch verlost. Die Teilnahme ist bis 17 Uhr möglich. Die Gewinnerin / Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und erhält das Buch per Post. Der Versand wird von Loipenbericht.at übernommen.

Tipp: Die Antwort findest du auf der Homepage des „Langlaufguide Mühlviertel“.

 

Teilnahmebedingungen:

  • Der Teilnehmer des Gewinnspiels stimmt zu, dass die verwendete E-Mail-Adresse für Informationszwecke rund um das Langlaufportal gespeichert wird.
  • Die E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
  • Der Gewinner stimmt zu, dass er mit seinem Vornamen und dem Anfangsbuchstaben seinen Nachnamens veröffentlicht wird.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Langlauf Krafttraining zur Langlauf-Saisonvorbereitung

Langlauf Krafttraining zur Langlauf-Saisonvorbereitung

Langlauf Krafttraining – die Leitlinien:

  • Folgendes Krafttrainingsprogramm dient als ideales Vorbereitung für die kommende Langlaufsaison. Es sollte 3 mal/Woche, über einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen durchgeführt werden und anschließend je nach Anforderung weitergeführt werden.
  • Das Programm ist als Ganzkörpertrainingsprogramm zu sehen in welchem die obere Extremität, der Rumpf und die untere Extremität trainiert werden.
  • Je nach Trainingszustand haben wir 2 Programmvarianten für euch vorbereitet. Die ersten 3 Übungen sind dabei jeweils gleich, unterscheiden sich allerdings in der Anzahl der Wiederholungen. Die leichtere Variante sieht dann Übung 4a und 5a vor, die erschwerte Variante Übung 4b und 5b.

Langlauf Krafttraining Step-by-Step:

Langlauf Krafttraining Kniebeugen 1. Kniebeugen
Beide Knie 90° beugen. Knie sollen dabei nicht über die Zehen ragen. Gesäß geht nach hinten wie beim Hinsetzen auf einem Stuhl.

leichte Variante:
3 x 10 Wdh.
erschwerte Variante:
3 x 20 Wdh.

Langlaufen Wadenheben Krafttraining 2. Wadenheben
Stell dich auf die Kante einer Stufe, sodass die Fersen darüber ragen. Hebe nun die Fersen, indem du in den Zehenspitzengang gehst und anschließend die Fersen wieder senkst.

Erschwernis: Einbeinige Ausführung

leichte Variante:
3 x 15 Wdh.
erschwerte Variante:
3 x 20 Wdh.

Langlaufen Ausfallschritte 3. Ausfallschritte
Ausfallschrittposition. Nun beide Knie 90° beugen, mit aufrechtem Oberkörper. Das vordere Knie soll nicht über die Zehen ragen. Beim hinteren Bein hebt sich die Ferse.
Beine abwechseln

leichte Variante:
3 x 10 Wdh.
erschwerte Variante:
4 x 15 Wdh.

Langlaufen SitUps 4a. Sit-Ups
Rückenlage. Beine sind aufgestellt. Nun hebst du den Kopf und den Oberkörper nach vorne, indem du mit den Händen seitlich Richtung Unterschenkel schiebst.

leichte Variante:
3 x 10 Wdh.

Langlaufen Bridgning 5a. Becken hoch heben
Rückenlage. Beine aufgestellt. Nun hebst du das Gesäß soweit hoch, sodass du eine Gerade mit dem Oberkörper bildest.
Erschwernis: Einbeinig und gegenüberliegendes Bein gestreckt.

leichte Variante:
3 x 15 Wdh.

Langlaufen Brücke 4b. Ellbogenstütz – Bauchmuskeltraining + vordere Kette
Du befindest dich im Ellbogenstütz. Halte dabei Spannung im Bauch und versuche die Wirbelsäule gerade zu halten.
Halte nun die Stellung und hebe abwechselnd rechtes + linkes Bein 10 cm hoch.

erschwerte Variante:
3 x 14 Wdh.
(7 pro Seite)

Langlaufen RL Beinheben 5b. Liegestütz in Rückenlage – Training Rückenstrecker + hintere Kette
Du befindest dich in Rückenlage und drückst dich in den Ellbogenstütz. Halte dabei die Spannung im Bauch und versuche die Wirbelsäule gerade zu halten.
Halte nun die Stellung und hebe abwechselnd rechtes + linkes Bein 10 cm hoch.

erschwerte Variante:
3 x 14 Wdh.
(7 pro Seite)

Hilfsmittel zum Langlauf Krafttraining

Folgende Hilfsmittel sind für das Krafttraining für das Langlaufen empfehlenswert:

Gerne könnt ihr eure Erfahrungen mit unserem Langlauf Krafttraining als Kommentar mit uns teilen 🙂

Ordination mit Herz Dieses Langlauf Krafttraining wurde von Voglhofer Ronald, Physiotherapeut des Therapiezentrum Aist zusammengestellt.
Die Bilder wurden von sportparkMED zur Verfügung gestellt!
Vielen Dank!
Benachrichtigungscenter

Benachrichtigungscenter

Brandneu: Das Loipenbericht.at Benachrichtigungscenter!

Jetzt hast du die Aktualisierungen deiner Lieblingsloipen noch besser im Blick. Das Benachrichtigungscenter zeigt dir alle ungelesenen Neuigkeiten deiner favorisierten Loipen an.

Das heißt, sobald sich der Status eine deiner favorisierten Loipen ändert, diese kommentiert oder bewertet wird oder eine neue Loipe in deiner Umgebung eingetragen wird, erscheint dies in deinem persönlichen Benachrichtigungscenter.

benach

Außerdem haben wir mit dem Benachrichtungscenter die E-Mail-Benachrichtigungen völlig überarbeitet. Ab sofort erhältst du täglich, sofern es Neuigkeiten gibt, nur noch ein E-Mail über sämtliche Aktivitäten bei deinen Lieblingsloipen.

Du kannst die Einstellungen zu deinen persönlichen Benachrichtigungen jederzeit in deinem Profil ändern.

Sportliche Grüße,

Dein Loipenbericht.at Team

Meine Loipen/Favoriten

Meine Loipen/Favoriten

Du fragst dich, was es mit „Meine Loipen“ in der Navigation bzw. mit den Stern bei den Loipendetails auf sich hat?

Meine Loipen / Favoriten
Meine Loipen / Favoriten

Dabei handelt es sich um eine praktische Funktion, um deine Lieblingsloipen zu verwalten. Alles das du dazu tun musst, ist dich auf Loipenbericht.at zu registrieren und dich einloggen. Anschließend suchst du eine Loipe die dich interessiert und klickst auf den Stern (siehe oben).

Anschließend findest du unter dem Menüpunkt „Meine Loipen“ alle gespeicherten Loipen und auch die Loipen die du selbst angelegt hast. Du sparst dir also bei deinem nächsten Besuch die Suche nach den für dich interessanten Loipen.

Tipp:
Nach der Registrierung kannst du unter „Mein Profil“ definieren, ob du über Statusänderungen (gespurt oder nicht gespurt), Kommentare oder Fotouploads zu den Loipen die du unter deinen Loipen gespeichert hast, informiert werden willst.

 

Loipe eintragen

Loipe eintragen

Loipe eintragen?

Wir freuen uns, dass du auf Loipenbericht.at eine Loipe eintragen willst. Hier zeigen wir dir, was du dabei beachten sollst!

Vergewissere dich zuerst ob die Loipe die du anlegen möchtest noch nicht angelegt wurde. Deine Loipe ist neu? Dann kann’s losgehen! Halte dich an die folgenden Regeln und viele LangläuferInnen werden Freude daran haben.

Für die wichtigsten Punkte haben wir eine Video erstellt:

  • Bitte gib‘ zuerst die genaue Postleitzahl oder den Ortsnamen der Gemeinde an, in der die Loipe startet. Verwendest du die Postleitzahl, kontrolliere im nächsten Schritt bitte den vorgeschlagenen Ortsnamen.
  • Vergib‘ auf alle Fälle den richtigen Loipennamen damit es zu keinen Verwirrungen und doppelten Einträgen kommt.
  • In manchen Gemeinden gibt es sogenannte Langlaufgebiete z.B. die Loipen in Sankt Oswald bei Freistadt sind in der Ortschaft Holzmühle und daher heißt dort das Langlaufgebiet auch Holzmühle. Dies hilft den Usern später bei der Suche nach Loipen.
  • Setze im Anschluss den Ausgangspunkt der Loipe so genau wie es dir möglich ist. Nutze dazu die Karte auf der rechten Seite und bewege die Markierung an die passende Stelle. Mittels der Zoomfunktion kannst du die Markierung punktgenau setzen. Die Kartenform „Hybrid“ ist die detaillierteste Karte. In der Loipenbeschreibung kannst du zusätzlich noch Infos bezüglich des Einstiegspunktes oder alternative Einstiegspunkte angeben.
  • Mache die restlichen Angaben zur Länge, den Höhenmetern, der Loipen-Art und der Loipengebühr sofern du dies kannst. Wenn du dir bei den Angaben nicht sicher bist, dann weise bitte in der Beschreibung darauf hin.
  • Die Beschreibung sollte noch weitere Details über die Loipe enthalten. Du kannst dort Infos über das Gelände, Schwierigkeit der Loipe, Parkmöglichkeiten oder Einkehrmöglichkeiten während der Tour machen. Je mehr Infos desto besser!
  • Vergewissere dich vor dem Speichern das du alle Daten korrekt angegeben hast.
  • Nach dem Speichern hast du noch die Möglichkeit Fotos zu deiner Loipe hoch zu laden.

Danke für’s Lesen der Richtlinien und das du die Loipe nach bestem Wissen und Gewissen angelegt hast. Viel Spaß bei deinen Touren!