Sport bei Kälte

Sport bei Kälte

Sport bei Kälte und was es dabei zu beachten gibt:

Mit Temperaturen unter dem Nullpunkt ist man beim Langlaufen fast permanent konfrontiert. Beinahe jeder hat schon einmal das unangenehme Gefühl erlebt, dass das einatmen bei richtiger Kälte in der Lunge und Mund hinterlässt. Was zu beachten ist, damit man trotz Kälte gesund bleibt, erklären wir dir hier.

Auswirkungen der niedrigen Temperaturen auf die Atemwege

Generell sind Temperaturen bis – 10°C kein Problem für die Atemwege. Empfindliche Menschen können aber durchaus mit Reizhusten reagieren und Menschen mit Vorerkrankungen (Herz-Kreislauf-Probleme, Asthma…) ist davon abzuraten. Ausdauersportarten wie beispielsweise das Langlaufen, gehören aber zu den zu bevorzugenden Sportarten bei kalten Temperaturen. Die andauernde und gleichmäßige Belastung der Atemwege, lässt die Lunge die kalten Temperaturen und die trockene Luft besser verkraften.

Genau die trockene und kalte Luft stellt auch das eigentliche Problem dar, weil durch diese Bedingungen die Schleimhäute schnell austrocknen und auskühlen.

Richtig Atmen bei Kälte

Bei kalten Temperaturen ist es ratsam, durch die Nase zu atmen und beim Sport möglichst wenig zu sprechen. Bei der Nasenatmung wird die Luft zum einen angewärmt, gefiltert und vor allem auch angefeuchtet. Es ist auch ratsam, die Intensität so zu wählen, dass die Nasenatmung für eine ausreichende Sauerstoffversorgung ausreicht (hört dabei auf euren Körper). Kurze Anstiege der Atemfrequenz sind in der Regel kein Problem.

Für die Atemwege ist die Atmung durch ein Multifunktionstuch (Buff) empfehlenswert.

Die richtige Bekleidung bei Minusgraden

Mindestens so wichtig wie die richtige Atmung und Intensität ist die richtige Bekleidung. Oft wird unterschätzt, wie viel Wärme über den Kopf verloren geht – das sind immerhin rund 40%. Eine sportgeeignete Haube ist also unumgänglich. Es gibt Modelle, die die Feuchtigkeit gut transportieren und die Verkühlungswahrscheinlichkeit reduzieren.

Windstopper Haube für den Sport bei Kälte | Loipenbericht.at
Windstopper Haube bei kalten Temperaturen

An dieser Stelle wollen wir auch zu unserem Beitrag zum Windchill-Effekt verweisen. Auch in diesem Beitrag sind wir schon auf einige Besonderheiten eingegangen.

Weitere Interessante Infos zum Thema findest du zum Beispiel hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.