Browsed by
Schlagwort: Verhalten beim Langlaufen

Verhalten auf der Langlaufloipe

Verhalten auf der Langlaufloipe

Richtiges Verhalten auf der Langlaufloipe

Damit das miteinander auf der Langlaufloipe harmonisch verläuft, gibt es einige einfache Verhaltensregeln:

1. Rücksicht:
Rücksichtnahme ist das erste Gebot. Nicht drängeln, nicht schädigen, niemanden gefährden. Nur so ist ein angenehmes und sicheres Klima auf der Loipe gewährleistet.

2. Beschilderung, Laufrichtung und Lauftechnik:
Wie im Straßenverkehr gelten auch auf der Langlaufpiste bestimmte Regeln, die meistens mit Schildern und Markierungen dargestellt sind. Zum Beispiel die Schwierigkeit einer Strecke, Orientierungshinweise, die Laufrichtung und die vorgegebene Lauftechnik (Classic oder Skate). An die Vorgaben sollte man sich halten, um sich und anderen ungetrübten Laufspaß zu bereiten.

3. Spur- und Pistenwahl:
Prinzipiell laufen Langläufer immer rechts und hintereinander. Nebeneinander fahren empfiehlt sich nur auf besonders übersichtlichen Passagen. Bei uneinsichtigen Passagen (Kurven, Abfahrten) immer hintereinander fahren!

4. Überholen:
Langsamere Langläufer dürfen sowohl links als auch rechts überholt werden. Selbstverständlich sollte man sich vor dem Überholen vergewissern, dass bei Gegenverkehrsbereichen die „Überholspur“ frei ist. Nur an übersichtlichen Abschnitten überholen.

5. Gegenverkehr:
In Gegenverkehrsbereichen fährt prinzipiell jeder rechts oder muss rechtzeitig dahin ausweichen. Das erfordert Konzentration. Vor allem in unebenen Loipenabschnitten. Hier hat der Abfahrer immer Vorfahrt.

6. Stockführung:
Die Stöcke sollten eng am Körper geführt werden. Vor allem in engeren Abschnitten und wo es Gegenverkehr gibt.

7. Geschwindigkeit:
Passe deine Geschwindigkeit den Verhältnissen auf der Loipe an. Die Verhältnisse hängen vom Gelände, von der Verkehrsdichte und der Sichtweise ab. Sicherheitsabstand einhalten.

8. Loipe frei halten:
Solltest du einmal stürzen dann versuche möglichst schnell die Loipe zu räumen, um Nachkommende nicht zu behindern. Wenn du aus anderen Gründen kurz stehen bleibst, dann tritt bitte aus der Loipe damit andere vorbeifahren können.

9. Hilfeleistung:
Jeder Langläufer ist verpflichtet Hilfe zu leisten, falls sie jemand benötigt.

10. Ausweispflicht:
Jeder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

11. Abfälle:
Respektiere die Natur und lass’ keine Abfälle zurück!

12. Überqueren einer Straße:
Schnalle deine Ski am Besten ab um die Straße möglichst schnell überqueren zu können.